Hauptmenü

Anmelden



Social Media und Projekte



Like uns bei FacebookFolge uns auf Google+Minilogo der Gothicseelsorge

 

Wer ist online


Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online


Projekte

 
 
 
Herzlich willkommen auf unserer Projektseite.

Hier kannst du dir einen Überblick aller Projekte verschaffen, die wir als Verein
unterstützt haben und derzeit unterstützen.
 
Da wir uns umstrukturiert haben, wirst du feststellen, dass sich die Projekte,
welche wir unterstützt haben und derzeit unterstützen inhaltlich und thematisch
sehr unterscheiden.
 
Bei Fragen stehen wir dir sehr gerne zur Verfügung.

 
freundlich dunkle Grüße

Dein Team des Gothicverein Weltenfinsternis e.V.
 
 
 
 

Das Nimmermärchen

 
Dunkle Grüße,
 
 
Nimmermärchendas Projekt Nimmermärchen ist ein Projekt welches Seinesgleichen sucht.
 
Wir freuen uns es dir heute vorstellen zu können und dir mitteilen zu können, dass sich der Gothicverein Weltenfinsternis sehr gerne an diesem Projekt beteiligt bzw. es nach besten Wissen und Gewissen unterstützt.
 
So nun möchten wir dir dieses wunderbare Projekt ersteinmal vorstellen.
 
Es war einmal die Hobbyautorin Kirsten Brox …

Sie bewegte sich in verschiedenen Foren im Internet. In einem dieser Foren las sie den Aufruf der 14 jährigen Paulina Bordihn:

»Meine Freundin ist grade schwer krank und liegt im Krankenhaus und sie weint immer, wenn alle gehen. Sie liebt Bücher, am meisten Fantasy und am allermeisten Märchen. In Krankenhäusern gibt es viele Kinder, die gerne Märchen hören würden.

Ich würde gerne mit vielen Autoren ein größeres Märchenbuch verfassen, das einem Kind ein magisches und gutes Gefühl verleiht. Dabei sind Gedichte auch nicht ausgeschlossen. Einen Titel habe ich eigentlich schon: Nimmermärchen. Das Nimmer steht für ›Gib nimmer auf‹.

Bitte macht mit :) für einen guten Zweck.«
 
Diese schöne Idee ist nun Wirklichkeit geworden. Die Nimmermärchen
sollen dazu dienen, Kindern die Krankenhauszeit einfacher zu machen.
Alle Erlöse aus dem Verkauf der Anthologie werden inhaltlich passenden
gemeinnützigen Vereinen, wie dem Verband »Clowns für Kinder im
Krankenhaus Deutschland e.V.«, gespendet.
 
»So einfach ist das nicht!"
Das war die erste Aussage von Verlegern und Autorenfreunden. Allen
Schwarzmalern zum Trotz wurden Geschichten, Gedichte und Märchen für
die Anthologie gesammelt. Über 200 Seiten Material haben die Autoren
kostenlos für den guten Zweck gespendet und auch die Illustratoren
waren schnell gefunden. Keiner verlangte Geld, alle arbeiteten
gemeinsam für dieses Buch. Deshalb geht ein großer Dank an die im Buch
vertretenen Autoren und Illustratoren.
 
»Allein die Auswahl benötigt Wochen!«
Das war die nächste Vorhersage, die dem ambitionierten Projekt
entgegen schlug. Doch mit einer schönen Idee löste sich auch dieses
Problem: Die Auswahl der Gewinnergeschichten, haben Kinder
vorgenommen. Krankenhaus Clowns stellten den Kontakt her und so
beglückten die Wettbewerbsbeiträge dort schon vor Erscheinungstermin
die ersten Kinder.
Auf der Frankfurter Buchmesse wurden weitere Kontakte geknüpft, sodass
Schulen sich ebenfalls am Projekt beteiligten. Insgesamt haben mehr
als einhundert Kinder ihre Bewertung abgegeben. Sie klebten goldene
Glitzersternchen auf die Beiträge. Deshalb lesen Sie in diesem Buch
nur die — aus Kinderaugen betrachteten — schönsten Geschichten.
 
»Du findest nie einen Verlag und bleibst allein auf all der Arbeit sitzen!«
Durch das Engagement aufmerksam geworden, nahmen sich auch Profis des
Projekts an und boten Hilfe bei Verlagsarbeit und Umsetzung an. So
waren auch Lektorat, Umschlaggestaltung, Erstellung von Werbematerial
und Präsentation des Buches kein Problem.
 
Und wenn sie nicht gestorben sind …
Das Projekt beweist: Es gibt viele Menschen, die bereit sind, für eine
gute Sache etwas zu investieren. So kaufen sie mit den Nimmermärchen
nicht nur ein schönes Buch mit besonderer Entstehungsgeschichte,
sondern helfen mit Ihrer Spende Kindern über eine schwere Zeit hinweg.
 
Was ist nun die Aufgabe des Gothicvereins Weltenfinsternis bei diesem Projekt?
 
Der Gothicverein übernimmt in Zusammenarbeit mit Kirsten Brox die Verteilung der eingehenden Gelder.
Wir freuen uns einfach tatkräftig dieses Projekt unterstützen zu können und bewundern das Engagement und das Durchhaltevermögen von Frau Brox.
 
Wir stellen die Unterstützung dieses Projektes ein, weil sich von Seitens Frau Brox und des beteiligten Verlags an keinerlei Absprachen gehalten wird. Auch eine Spendenübersicht hat uns nie erreicht.
 
 
 
freundlich dunkle Grüße
 
dein Vereinsvorstand
 
{jcomments off}
 
 
 

 

Projekte bis 2014

 
Projekte von 2011 - 2014 die wir unterstützt und begleitet haben.
 
 
Märchenstunde für kranke Kinder
 
Das NimmermärchenDas Nimmermärchen ist ein Projekt was Seinesgleichen sucht.
Wir machen uns hier im Verein immer Gedanken über die Verbesserung für den Aufenthalt von Kindern in Krankenhäuser.
Eine 14 jähriges Mädchen sah nun vor einigen Monaten mit eigenen Augen, wie schwer der Aufenthalt in einem Krankenhaus sein kann. Ihre Freundin lag längere Zeit im Krankenhaus und war todunglücklich über diese Situation.
 
Die 14 jährige Paulina Bordihn machte sich Gedanken, wie man den Aufenthalt für generell alle Kinder in Krankenhäusern leichter machen könnte. Und da sie sehr gerne liest, kam ihr die Idee, ein Märchenbuch für Kinder zu realisieren. Sie wandte sich an einige Hobbyautoren und traf unter anderem auch auf Kirsten Brox.
 
Diese setzte diese Idee trotz viel Gegenwind nun in die Tat um. Sie sprach die richtigen Leute an und versammelte so ein großes Netzwerk von Helfern um sich. Dieses Netzwerk bestand aus vielen verschiedenen Hobbyautoren, Illustratoren, Verlegern und Vereinen.
 
Sämtliche Hobbyautoren und Illustratoren arbeiteten für dieses Projekt vollkommen ehrenamtlich. Die Hobbyautoren haben wunderbare Geschichten verfasst. Und die Illustratoren haben diese mit wundervolle Grafiken versehen.
 

Aber lies hier die ganze Story zum Nimmermärchen....

 

 

Die kleine Chiara braucht deine Hilfe

 
Chiara Lenz braucht hilfe
Die kleine Chiara leidet unter einer schwer verlaufenden autosomal-dominante Erbkrankheit Namens tuberöse Sklerose. Durch Sympthome dieser schwer verlaufenden Krankheit eckt die kleine Chiara mit ihren Eltern leider immer und immer wieder mit der Öffentlichkeit an. Ob es im Bus ist oder in anderen öffentlichen Verkehrsmitteln, oft genug werden sie aus den Fahrzeugen herauskomplimentiert, nur weil die kleine Chiara krankheitbedingt auffälliges authistisches Verhalten an den Tag legt.
 
Das führt häufig dazu, dass die Therapiewege für die kleine Chiara zur Tortur wird. Anstatt 20 Minuten bis zu den Therapien unterwegs zu sein, ist die Kleine mit ihren Eltern oft stundenlang unterwegs. Das ist häufig so anstrengend für die kleine Chiara, dass sie entweder schlafend oder total müde zu Hause ankommt. Ihr und ihren Eltern geht damit sehr viel Lebenszeit verloren.
 
Nun bitten die Eltern und wir dich um deine Hilfe.
 
Lies nun hier wie du der kleinen Chiara helfen kannst.
 

 

Projekt Kinderhospiz Mitteldeutschland
 

1311445531_kinderhospiz_mitteldeutschland03.jpg

Wir unterstützen das Kinderhospiz Mitteldeutschland, welches sich seit 6 Jahren im Bau befindet. Die Bauzeit ist leider so lang, weil sich kaum eine staatliche Konstitution an diesem Projekt beteiligt hat bzw. nicht ausreichend beteiligt hat. Die Bausumme muss fast komplett aus Spendengeldern aufgebracht werden.

Auch nach Eröffnung des Kinderhospiz Mitteldeutschland ist eine ständige Unterstützung notwendig, denn spezialisierte Fachkräfte zur stationären Betreuung von Kindern, Jugendlichen und deren Angehörigen müssen bezahlt werden. Aus diesem Grunde wird das Kinderhospiz immer auf Menschen mit einem großen Herz angewiesen sein. Über unsere Aktion berichten wir auf der folgenden Seite ausführlicher.

Bitte hier klicken.

 


Template "mybookshelffree" designed by Hilliger Media (Copyright © 2011) :: umfassend modzifiziert by JKweb::